Das erste Jahr
Vor gut einem Jahr startete das CEFICS Team mit seinem Label PUNKAIR auf der Nürnberger Spielwarenmesse in den professionellen Modellbau. Dort wurde das völlig neue und innovative Konzept der PUNKAIR Macher erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Das neue Konzept umfasst neben einigen besonderen Flugmodellen eine umfangreiche High-End Paragliding- und Drachen-Serie für aktive Outdoorsportler, die von Ihrem Modell mehr erwarten als einfach nur ein paar Kreise auf dem Modellflugplatz zu drehen.

Dies ist dem Team um Sascha Rentel, Joachim Schweigler und Stefan Neureither bestens gelungen. Die gesamte PUNKAIR Para-Serie hat den RC-Gleitschirmsektor mit ihren Gleitschirmen mit einem wundervollen Anwendungsbereich bereichert. Das Fliegen auch bei heftigsten Bedingungen und in abgelegensten Fluggebieten war nun endlich ohne Risiko möglich.
Den Entwicklern Sascha Rentel und Joachim Schweigler ist es mit ihrer langjährigen Erfahrung, ihrem Können und ihren innovativen Design- und Techniklösungen gelungen, erstmalig richtige Outdoor-Sportgleitschirme für heftige, anspruchsvolle und windigere Flugbedingungen zu entwickeln. Zudem wurden noch komplett neue Flugsysteme mit Pilotenpuppe Peer L/XL, Gurtzeug Emotion L/XL und vielem Zubehör in unterschiedlichen Größen zur Serienreife gebracht. Das Erscheinungsbild und die Qualität ist einzigartig, liebevoll und äußerst funktionell gestaltet. Das Konzept betrachtete die komplette Szene und die dort verwendeten Produkte aus einem völlig neuen Blickwinkel. Es musste doch machbar sein, dass es auch mit RC-Gleitschirmen möglich ist, dann zu fliegen, wenn die Bedingungen den größtmöglichen Flugspaß garantieren. Und genau diese Bedingungen waren für die meisten Gleitschirme am Markt nicht zu nutzen.
Die beiden Konstrukteure Jo und Sascha sind selbst aktive Gleitschirm-Piloten. Sie kommen direkt aus der manntragenden Paragliding-Szene. Sie wussten genau was sie wollen. In der eigenen Firma konnten jetzt endlich Entscheidung aus Überzeugung getroffen und innovative Ideen umgesetzt werden. Denn beide Punkair Konstrukteure wissen mit ihrer geballten Kompetenz ganz genau, was einen RC-Gleitschirm ausmachen muss. Was wichtig für die Piloten ist und was wichtig für das Fliegen bei allen Bedingungen ist. Alles wurde auf maximale Qualität und Funktion getrimmt.

Punkair Paraglider sind reinrassige, hochmoderne High-End Sportgeräte mit einem Erscheinungsbild, das  sowohl beim Schirm, als auch bei den Flugsystemen keine Wünsche offen lässt. Viel wichtiger aber. Punkair Schirme fliegen auch dann noch, wenn die Bedingungen anspruchsvoller, windiger und krasser werden. Dann wenn es anfängt richtig Spaß zu machen. Knallharte Thermikbärte und Soaren auch bei Starkwind auch über alpinen Tannenwipfeln und Felsen. An der Steilküste oder in leelastigen Gebieten.
Richtiges Gleitschirmfliegen mit echten Sportgeräten in Form eines RC-Gleitschirmes war nun endlich in dem Stil möglich, wie es sich die beiden mehrfachen, amtierenden Deutschen Meister Joachim und Sascha schon immer gewünscht hatten. Denn keiner von beiden läuft gerne seinem Modell hinterher oder bleibt gerne wegen etwas stärkerem Wind auf dem Boden. 

FMT-Bericht-Heidelberg-Punkair-Cefics

Presseberichte CEFICS/Punkair: Neue High-End Paragliding Serie


Die Vorteile der Punkair Philosophie und Technik liegen auf der Hand

Punkair RC-Sportgleitschirme können mit wesentlich geringerem Gewicht geflogen werden als herkömmliche Gleitschirme ähnlicher Größe. Bei seichten und anspruchslosen Bedingungen und ruhigem Wind fliegen sie mindestens so gut (wir finden sogar viel besser, da leichter und schneller und langsamer, einfacher….), wie die normalen, herkömmlichen Modellflug-Paraglider eben auch. Der große Vorteil aber ist, dass das PUNKAIR Konzept die eigenen Sport-Gleitschirme auch bei starkem Wind, in turbulenten Bedingungen und in kritischen Fluggebieten mit bislang ungeahntem Spaß, maximaler Leistung und Sicherheit fliegen lassen. Bedingungen, bei denen teilweise sogar die echten Gleitschirme besser am Boden bleiben. Die Ausrichtung dieser Entwicklungen überzeugt letztendlich jeden, der die RC-Sportgleitschirme mal in Aktion gesehen hat, spätestens aber dann, wenn mal selbst geflogen wurde. Punkair Schirme sind anders ausgerichtet und haben einen völlig anderen Anspruch.

Deshalb darf man fairerweise auch die Punkair Sport-Gleitschirme gar nicht mit normalen Modellgleitschirmen vergleichen.  Das ist eine ganz andere Art des Fliegens. Ein völlig anderer Ansatz als bei Modellgleitschirmen. Uns machen die Modellgleitschirme, wie es sie am Markt gibt, ja auch Spaß, wenn die Bedingungen irgendwie passen und kaum Wind geht. Wir orientieren uns bei den Flugeigenschaften unserer Punkair Paraglider aber komplett am manntragenden Gleitschirmsport. Punkair Paraglider sind nicht einfach nur Modelle. Punkair Schirme sind echte Sportgeräte für ambitionierte Piloten, die keine Kompromisse eingehen möchten. K(o)enner fliegen einfach Punkair:-). 

Nicht, dass die Flugeigenschaften der herkömmlichen Modellgleitschirme schlecht sind, keineswegs. Aber die Technik der Punkair Gleitschirme und Flugsysteme ermöglicht unserer Meinung nach einfach viel spannendere, schönere und vielseitigere Arten des Fliegens. Das ist echtes Paragliden im kleinen Format. Die Vielseitigkeit und der Anwendungsspaß erweitern einfach das Einsatzgebiet und ermöglichen wesentlich mehr Air-Time. Sie garantieren vor Allem echten Paragliding Flugspaß. Nur eben ferngesteuert.
Diese Flugeigenschaften der Punkair Schirme waren letztendlich auch der ausschlaggebende Grund, weshalb Sascha bei den X-Alps 2017 seinen Crossalps als „Thermiksuchgerät“ und „Fluggebiet Checker“ einsetzen konnte. Der Punkair Crossalps meisterte seine Aufgabe mit Bravour und zeigte, dass auch mit RC-Gleitschirmen da geflogen werden kann, wo auch die Elite des Paraglidings unterwegs ist. Echte Sportgeräte, nur eben ferngesteuert.
Joachim, Sascha und Stefan haben kräftig weiterentwickelt und auch für die kommende Saison wieder viele Neuheiten geplant und vorbereitet. So werden in diesem Jahr sicher die RedBull X-Alps eine Rolle spielen. Sascha ist wieder mit dabei. Er wird Punkair Teampilot Manuel Nübel mit dem TEAM GER1 bei den X-Alps als Supporter mit betreuen. Schauen wir mal, welcher Schirm da jetzt schon in der Vorbereitung zu den X-Alps im Einsatz ist. Der Crossalps 1.9, der Crossalps 2.8 vielleicht, oder-ein komplett neuer Schirm. Wir werden sehen. Das xalps Team GER1 um Manuel Nübel befindet sich schon voll im Training.

Die Zukunft
Das CEFICS Team blickt auf ein tolles erstes Jahr zurück. Viele hervorragende Events, etliche neue Produkte und viele Kunden, die unsere Innovationen und Denkweise schätzen, unseren Weg befürworten und gerne mit uns gehen.
Trotzdem wissen wir, dass wir noch ganz am Anfang stehen. Der Erfolg der Produkte hat uns etwas überrannt und wir mussten jetzt reagieren.
Die Nachfrage war so immens, dass wir jetzt den Vertrieb auf neue Beine stellen müssen.
Wir sind mit Bestellungen und Beratungen nicht mehr nachgekommen. Grund genug zeitnah zu reagieren, um auch hier bestmögliche Qualität abzuliefern. Vieles ist noch nicht 100%ig perfekt und es passieren uns noch viele Fehler. Ihr dürft Euch aber sicher sein, dass wir auch hier auf Hochtouren dran sind und uns weiterentwickeln, um bestmögliche Qualität in allen Bereichen anbieten zu können. Das versprechen wir Euch. Wir wollen in allen Bereichen perfekt sein. Das wird uns sicher nicht immer gelingen, aber wir haben den ersten großen Schritt getan. Wir haben einen neuen Verantwortlichen für den Vertrieb.

DIETMAR JÄGER ist neuer Sales Manager bei CEFICS /PUNKAIR
Mit der großen Nachfrage hätten wir nie gerechnet. Es freut uns natürlich sehr, dass wir viele Kunden für uns gewinnen konnten, die unser Konzept verstanden und von der Qualität und den Flugeigenschaften begeistert sind. Wobei wir das verstehen können😊
Logische Konsequenz ist, dass ab sofort ein weiterer hochkarätiger Protagonist der RC-Paragliding Szene mit an Board der CEFICS PUNKAIR Crew ist.

Mit Stolz präsentieren wir Euch unseren neuen „Punkair“ DIETMAR „DIDI“ JÄGER als neuen Verantwortlichen für den CEFICS/PUNKAIR Vertrieb.
Didi ist ein Urgestein des RC-Gleitschirmfliegens. Schon bei der ersten Deutschen Meisterschaft im RC-Paragliding haben sich Sascha und Didi vor Jahren kennen gelernt. Didi kennt den Geitschirm-Markt wie seine Westentasche und jeder der Szene kennt „Didi“. Er ist bislang Gleitschirme aller Hersteller geflogen und hat sie teilweise auch über einen eigenen kleinen Shop vertrieben. Egal ob Hacker, Parasky oder Opale. Er war immer offen und hat das Fliegen mit den bunten Tüchern einfach schon immer geliebt. Dietmar Jäger ist RC-Gleitschirmpilot durch und durch. Didi fliegt immer und überall. Für sich alleine oder vor Publikum, in den Alpen, auf dem Modellflugplatz oder indoor.

Von den Punkair-Produkten und -Philosophie war Didi von Anfang an überzeugt. Somit waren lange Verhandlungen nicht nötig. Alle wollten diese Lösung. Schnell wurde ein gemeinsamer Weg für die Zukunft gefunden. Mit Dietmar Jäger verstärkt sich das CEFICS/PUNKAIR mit einem absoluten Profi. Er ist Euer neuer, kompetenter Ansprechpartner. Dietmar wird Euch mit seiner bekannten Leidenschaft, Überzeugung und Leichtigkeit perfekt betreuen. Dietmar Jäger war unser Wunschkandidat für die neuen, gewachsenen Aufgaben. Und sein Wunsch war es ein Punkair zu werden. Somit könnt Ihr sicher nachvollziehen wie sehr wir uns darüber freuen, dass wir unser Team mit Didi um einen weiteren, echten „Vollblut-Punkair“ auf bestmögliche Art und Weise verstärken konnten.
Jetzt gilt es den kompletten Vertrieb auf neue Beine zu stellen. Es ist noch ein langer Weg. Aber wir werden von Tag zu Tag besser und besser. Gebt uns die Zeit und entschuldigt bitte von ganzem Herzen, wenn in der Vergangenheit nicht alles rund gelaufen ist und auch immer mal wieder Fehler passieren. Wir haben aber immer ein offenes Ohr für Euch und wir werden immer alles geben, damit Ihr zufrieden seid. Wir werden Euch vertrieblich genauso gut betreuen, wie ihr es von unseren Events gewohnt seid.

Wir freuen uns auf Euch und die kommende Saison 2019,

Eure Punkair,
Bettina, Joachim, Stefan, Dietmar und Sascha